Die BMO

Wer wir sind

Seit August 1994 existiert die BMO Weitefeld als eingetragener Verein, aber unsere Geschichte beginnt eigentlich schon viel früher. Im Jahr 1979 begannen nämlich unsere Transporte mit versteckter christlicher Literatur hinter den „Eisernen Vorhang“. Zunächst nach Rumänien, später auch in andere Länder.

Sowohl die vier Mitglieder des Vorstandes, als auch alle anderen Mitglieder und -arbeiter der BMO arbeiten ehrenamtlich. Dadurch ist es uns möglich, den größten Teil der eingehenden Spendengelder für unsere Ziele zu verwenden: die geistliche (d.h. christliche) und materielle Hilfe für die Menschen des früheren „Ostblocks“.

Wo wir helfen

Nach dem Zerfall des Kommunismus haben wir ab 1990 Missionseinsätze und Hilfsaktionen in mehreren Ländern des ehemaligen Ostblocks durchgeführt, unter anderem in Russland, Kasachstan und nach dem Ende des Krieges in den Ländern Ex-Jugoslawiens – Serbien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Mazedonien.

Ein großer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt nach wie vor in Rumänien. Hier wurden Kinderheime in Moșna und Bârlad gegründet. 10 – 12 mal jährlich fahren LKW mit Hilfsgütern (zumeist gut erhaltene Textilien oder Möbel) nach Rumänien. Die Hilfsgüter werden entweder für die Kinder in den Kinderheimen oder andere Hilfsbedürftige genutzt oder in Second-Hand-Läden verkauft. Der Erlös aus diesen Second-Hand-Läden wird dann ebenfalls für die Kinderheime verwendet.

In Bârlad wurde außerdem eine Straßenkinderarbeit begonnen.

Legendär ist inzwischen die seit einigen Jahren stattfindende Weihnachtspäckchenaktion. Mehrere Tausend Weihnachtspäckchen werden dafür jedes Jahr von Spendern bereitgestellt und direkt an Kinder in Rumänien verteilt. Bei dieser Verteilaktion fahren wir in kleine rumänische Dörfer, besuchen die Kinderstationen rumänischer Krankenhäuser und verteilen auch in Schulen abgelegener Städte und Dörfer.

In Bosnien und Kroatien sind nach den Kriegen Gemeindegründungs- und Missionsarbeiten mit „eigenen“ Missionaren entstanden. In Sarajevo wurde auch ein Freizeithaus gebaut, das für Jugendfreizeiten genutzt wird.

 Zusammenarbeit

Mit anderen christlichen Hilfsorganisationen und Missionswerken gibt es einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch. Die Zeitschrift „Osthilfe aktuell“ erscheint 3 – 4 mal jährlich. Darin berichten wir über aktuelle Projekte in den beschriebenen Ländern und die Situation in den Kinderheimen.

Hier auf unserer Webseite möchten wir immer wieder aktuelle Berichte von Aktionen, Hilfstransporten, aber auch den kleinen und großen Schwierigkeiten und Freuden unserer Arbeit berichten.

Wir möchten ganz offen Probleme und Erfolge mit Ihnen teilen und Ihnen so einen möglichst transparenten Einblick in unsere Arbeit geben.

Bei Fragen oder Anregungen können Sie uns gern per E-Mail unter post-bmo@googlemail.com kontaktieren.

Ihre BMO Weitefeld

Bibel- und Missionshilfe Ost e.V.
Alte Stroth 10
57586 Weitefeld

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
(Hesekiel 36,26)

Ihre E-Mail Adresse wird ausschließlich für den Newsletter-Versand verwendet.